[Dieser Abschnitt gehört zu Teil III der Gesamtdokumentation].

Beta-Version vom 6. Oktober 2016
  • Transkription: Auf Texteingriffe wird verzichtet. Alle Unregelmäßigkeiten, Druckfehler, „Schreibversehen“ etc. bleiben unangetastet; es werden auch keine Normierungen und orthographischen Modernisierungen der überlieferten Textgestalt vorgenommen.
  • Edierter Text: Texteingriffe in die überlieferte Textgestalt der Handschriften und Drucke erfolgen nur in Ausnahmefällen. Eingegriffen wird ausschließlich bei eindeutigen Markierungen (etwa bei Wort- oder Silbenwiederholungen bei Zeilen- oder Seitenwechsel bzw. bei Blattwenden), bei fehlenden Trennzeichen der interlinearen Hinzufügungen und bei eindeutigen Druckfehlern (bei fehlenden Punkten am Satzende etwa oder bei fehlenden Trennstrichen am Zeilenrand/am Blattrand bzw. Seitenende). Textverlust aufgrund von überlieferungsbedingten Schäden wird grundsätzlich nach Möglichkeit ergänzt. Fehlende Redezeichen, Klammern etc. in der Handschrift werden hingegen nicht ergänzt. Im Apparat werden alle Texteingriffe verzeichnet.

3.2.1 Handschriften

3.2.1.1 Silbenverdopplung aufgrund eines Blattwechsels

Bei Silbenverdopplung aufgrund eines Blattwechsels wird die wiederholte Silbe im Edierten Text getilgt.

  • Beispiel: Notizbuch C03, Blatt 10v/11r (Scan C03_012.jpg)

bsp_c3_10v_1.jpg
bsp_c3_10v_2.jpg

  • Transkription: Porphyrmar- <Blattwende> marmor und
  • Edierter Text: Porphyrmarmarmor und (vgl. Apparat, Kap. IV.4.1.1.1 )
  • TEI/XML:
    <surface n="10v">
          <zone>
            <!-- ... -->
            <line>Porphyr<seg xml:id="C03_10v_1">mar</seg>-</line>
          </zone>
        </surface>
        <surface n="11r">
          <zone>
            <line><add copyOf="#C03_10v_1" cause="catchword">mar</add>mor und</line>
            <!-- ... -->
          </zone>
        </surface>
  • Visualisierung (Transkription): Wie codiert. Beispiel
  • Visualisierung (Edierter Text): Der Texteingriff wird im Edierten Text durch „mar“ markiert, wobei die französischen einfachen spitzen Klammern kursiv und die Zeichen in den Klammern recte gesetzt werden. Außerdem wird über mouseover/tooltip angezeigt, dass ein Eingriff erfolgte und wie das Wort ohne Texteingriff in den Notizbüchern geschrieben wurde; vgl. Apparat, Kap. IV.4.1.1.1.

3.2.1.2 Wortwiederholung aufgrund eines Seitenwechsels

Bei Wortwiederholung aufgrund eines Seitenwechsels wird das wiederholte Wort im Edierten Text getilgt; 3.21.21.9.1 und Apparat, Kap. IV.4.1.1.2.

3.2.1.3 Silbenverdopplung aufgrund eine Seitenwechsels

Bei Silbenverdopplung aufgrund eines Blattwechsels wird die wiederholte Silbe im Edierten Text getilgt. Vgl. 3.2.1.1

3.2.1.4 Silbenverdopplung aufgrund eines Zeilenwechsels

Bei Silbenverdopplung aufgrund eines Zeilenwechsels wird die wiederholte Silbe im Edierten Text getilgt.

  • Beispiel: Notizbuch C02, Blatt 32r (Scan C02_033.jpg)

bsp_c2_32r.jpg

  • Transkription: anmuthigem, ei<l überschrieben n> laden- <neue Zeile> denden Roccoco.
  • Edierter Text: anmuthigem, einladendenden Roccoco (vgl. Apparat, Kap. IV.4.1.1.4)
  • TEI/XML:
    <line><hi>an<seg style="text-decoration:underline">muthigem</seg></hi>, ei<mod type="subst"><del rend="overwritten">l</del><add place="superimposed">n</add></mod>la<seg xml:id="C02_32r_1">den</seg>-</line>
    <line><add copyOf="#C02_32r_1">den</add>den Roccoco.</line>
  • Visualiserung (Edierter Text): Der Texteingriff wird im Edierten Text durch „den“ markiert, wobei die französischen einfachen spitzen Klammern kursive und die Zeichen in den Klammern recte gesetzt werden. Außerdem wird über mouseover/tooltip angezeigt, dass ein Eingriff erfolgte und wie das Wort ohne Texteingriff in den Notizbüchern geschrieben wurde; vgl. Apparat, Kap. IV.4.1.1.4.

3.2.1.5 Marginale Wortwiederholung

Kommt nicht vor.

3.2.1.6 Interlineare Wortwiederholung

Bei interlinearer Wortwiederholung/Zeichenwiederholung wird das wiederholte Wort/Zeichen im Edierten Text getilgt; vgl. 3.21.21.9.2.

  • Beispiel: Notizbuch D08, Blatt 7v (Scan D08_009.jpg)

bsp_d08_7v.jpg

  • Transkription: und <Wiederholung zur Verdeutlichung> <neue Zeile> <lat. Schrift Louis XII> und ſeiner Gemahlin
  • Edierter Text: <lat. Schrift Louis XII> und seiner Gemahlin (vgl. Apparat, Kap. IV.4.1.1.6)
  • TEI/XML:
    <line><handShift script="Latn"/>Louis XII <handShift script="Latf"/><seg xml:id="D08_7v_1">und</seg> <add place="above" copyOf="#D08_7v_1" cause="unclear">und</add> ſeiner Gemahlin</line>
  • Visualisierung (Transkription): Wie codiert. Beispiel
  • Visualisierung (Edierter Text): Keine Berücksichtigung; genetische Informationen werden im Apparat mitgeteilt; vgl. Apparat, Kap. IV.4.1.1.6.

3.2.1.7 Wiederholung bzw. Anschlussvermerk

Bei Zeichen/Wortwiederholung innerhalb einer interlinearen und marginalen Hinzufügung sowie einer Hinzufügung auf der gegenüberliegenden Notizbuchseite wird das wiederholte Zeichen/Wort getilgt.

  • Beispiel 2 (Wiederholung aufgrund einer interlinearen Hinzufügung): Notizbuch B05, Blatt 5r (Scan B05_007.jpg)

  • Transkription: <über der Zeile> <hinzugefügt> ringt und <neue Zeile> und rennt
  • Edierter Text: ringt <und> und rennt
  • TEI/XML:
    <line>Und wie die Hex’ auch <del><seg style="text-decoration:line-through">die</seg></del> <add place="above" style="margin-left:-0.4cm" rend="caret:bow(1.5cm,pos-right)">ringt <seg copyOf="#B05_5r_z">und</seg></add> <del><seg style="text-decoration:line-through">wettert</seg></del></line>
    <line><seg xml:id="B05_5r_z">und</seg> rennt</line>
  • Visualisierung (Transkription): Informationen werden über mouseover/tooltip mitgeteilt. Beispiel
  • Visualisierung (Edierter Text): Texteingriff; Informationen werden im Apparat mitgeteilt.

3.2.1.8 Textverlust durch Überlieferungsschäden

Bei Textverlust durch Überlieferungsschäden (Wasserschaden, Abrieb, abgeschnittene/abgerissene Blätter, Überklebung) werden die korrupten Zeichen nur bei Eindeutigkeit im Edierten Text ergänzt; vgl. 3.21.8.1. und Apparat, Kap. IV.4.1.1.7.

3.2.1.9 Doppelte Satzzeichen aufgrund einer interlinearen/marginalen Hinzufügung

  • Beispiel: Notizbuch D08, Blatt 30r (Scan D08_031)

  • Transkription: hunderts <über der Zeile> <EZ geschweiftes V> oder Ende des 17.. Der
  • Edierter Text: hunderts oder Ende des 17.<.> Der betende
  • TEI/XML:
    <line>hunderts <add>oder Ende des 17<seg copyOf="#D08_30r_a">.</seg></add><seg xml:id="D08_30r_a">.</seg> Der betende</line>
  • Visualisierung: Wie codiert. Beispiel
  • Visualisierung: Texteingriff; Informationen werden im textkritischen Apparat mitgeteilt; vgl. Apparat, Kap. IV.4.1.1.9.

3.2.1.10 Fehlende Tilgung aufgrund einer Ersetzung

  • Beispiel: Notizbuch D07, Blatt 56r (Scan D07_059.jpg), vierte Zeile von unten

  • Transkription: eine <Texteingriff; Tilgung des „e“> Art<schräge Durchstreichung> Bein die <Texteingriff; Tilgung des „die“> das <Ersetzung> mir bis
  • Edierter Text: ein<e> Bein <die> das mir bis

* TEI/XML:

<line style="margin-left:0.9cm">ein<del>e</del> <del><seg style="text-decoration:line-through" rend="line-through-style:single_oblique(45deg)">Art</seg></del> Bein <mod type="subst"><del>die</del><add place="above" style="margin-left:-0.7cm">das</add></mod> mir bis</line>
  • Visualisierung (Transkription): Ohne Texteingriff. Beispiel
  • Visualisierung (Edierter Text): Mit Texteingriff; Informationen werden im Apparat mitgeteilt; vgl. Apparat, Kap. IV.4.1.1.8

3.2.2 Drucke

3.2.2.1 Fehlender Trennstrich am Zeilenende/rechten Blattrand

  • Beispiel: Notizbuch E02, Blatt 55r (Scan E02_062.jpg)

bsp_e2_55r_1.jpg

  • Transkripition: Von allen Sei <neue Zeile> ten rückten
  • Edierter Text: Von allen Seiten rückten (vgl. Apparat, Kap. IV.4.1.2.1)
  • TEI/XML:
    <line>Von allen Sei</line>
    <lb break="no"/><line>ten rückten</line>
  • Visualisierung (Transkription): Wie codiert. Beispiel
  • Visualisierung (Edierter Text): Der Texteingriff wird im Edierten Text durch kursives „‹it›“ markiert. Außerdem wird über mouseover/tooltip angezeigt, dass ein Eingriff erfolgte und wie das Wort ohne Texteingriff in den Notizbüchern geschrieben steht; vgl. Apparat, Kap. IV.4.1.2.1.

3.2.2.2 Fehlender Punkt

  • Beispiel: Notizbuch E02, Blatt 55r (Scan E02_062.jpg)

bsp_e2_55r_2.jpg

  • Transkription: drei Tage lang verbarg Man hatte
  • Edierter Text: drei Tage lang verbarg. Man hatte (vgl. Apparat, Kap. IV.4.1.2.2)
  • TEI/XML:
    <line>drei Tage lang verbarg<choice><sic/><corr>.</corr></choice> Man hatte</line>
  • Visualisierung (Transkription): Wie codiert. Beispiel
  • Visualisierung (Edierter Text): Der Texteingriff wird im Edierten Text durch kursives „‹.›“ markiert. Außerdem wird über mouseover/tooltip angezeigt, dass ein Eingriff erfolgte und wie das Wort ohne Texteingriff in den Notizbüchern geschrieben steht; vgl. Apparat, Kap. IV.4.1.2.2.

3.2.2.3 Fehlende Silben aufgrund eines Zeilenfalls

  • Beispiel: Notizbuch D04, Blatt 39rar, angeklebter Zettel 39ar (Scan D04_047.jpg)

bsp_d04_39ar.jpg

  • Transkription: zu Fuß, 2. Garde⸗Regiment zu Fuß, Garde⸗Füſilier=Re⸗ <neue Zeile> ment, 4. Garde⸗Regiment zu Fuß,
  • Edierter Text: zu Fuß. 2. Garde⸗Regiment zu Fuß, Garde⸗Füsilier=Re‹gi›ment, 4. Garde=Regiment zu Fuß, (vgl. Apparat, Kap. IV.4.1.2.3)
  • TEI/XML:
    <line>zu Fuß, 2. Garde⸗Regiment zu Fuß, Garde⸗Füſilier⸗Re⸗</line>
    <line><choice><sic>ment</sic><corr>giment</corr></choice>, 4. Garde⸗Regiment zu Fuß,</line>
  • Visualisierung (Transkription): Wie codiert. Beispiel
  • Visualisierung (Edierter Text): Der Texteingriff wird im Edierten Text durch kursives „‹gi›“ markiert. Außerdem wird über mouseover/tooltip angezeigt, dass ein Eingriff erfolgte und wie das Wort ohne Texteingriff in den Notizbüchern geschrieben steht; vgl. Apparat, Kap. IV.4.1.2.3.

3.2.2.4 Zitatzeichen am Zeilenanfang

Zitatzeichen am Zeilenanfang (bei über mehrere Zeilen reichenden Zitaten) werden nur bei der Transkription erfasst; im Edierten Text werden die Zitate lediglich am Anfang und am Ende durch Anführungszeichen gekennzeichnet.

  • Beispiel: Notizbuch A18, Blatt 50vbr <angeklebte Broschüre 50vbr> (Scan A18_054.jpg)

bsp_a18_50vbr_2.jpg

  • Transkription: „Lieber <gesperrt Ziethen>, ich ſchicke ihm hier <neue Zeile; Vers> „Für die vielen Anſtrengungen <neue Zeile; Vers> „Eine Stütze — von Gold zwar nicht, <neue Zeile; Vers> „Denn eine goldne bedarf Er nicht, <neue Zeile; Vers> „Und eine lebendige braucht Er nicht, <neue Zeile; Vers> „Aber dieſe nehm Er — von Elfenbein, <neue Zeile; Vers> „Wie Sein Herz und Seine Seele ſo rein!“
  • Edierter Text: „Lieber <gesperrt Ziethen>, ich schicke ihm hier <neue Zeile; Vers> Für die vielen Anstrengungen <neue Zeile; Vers> Eine Stütze — von Gold zwar nicht, <neue Zeile; Vers> Denn eine goldne bedarf Er nicht, <neue Zeile; Vers> Und eine lebendige braucht Er nicht, <neue Zeile; Vers> Aber dieſe nehm Er — von Elfenbein, <neue Zeile; Vers> „›Wie Sein Herz und Seine Seele ſo rein!“ (vgl. Apparat, Kap. IV.4.1.2.4)
  • TEI/XML:
<line type="verse">„Lieber <seg style="letter-spacing:0.2cm">Ziethen</seg>, ich ſchicke ihm hier</line>
<line type="verse"><surplus>„</surplus>Für die vielen Anſtrengungen</line>
<line type="verse"><surplus>„</surplus>Eine Stütze &#x2014; von Gold zwar nicht,</line>
<line type="verse"><surplus>„</surplus>Denn eine goldne bedarf Er nicht,</line>
<line type="verse"><surplus>„</surplus>Und eine lebendige braucht Er nicht,</line>
<line type="verse"><surplus>„</surplus>Aber dieſe nehm Er &#x2014; von Elfenbein,</line>
<line type="verse"><surplus>„</surplus>Wie Sein Herz und Seine Seele ſo rein!“</line>
  • Die Laufweite der gesperrten Zeichen beträgt hier eigentlich nur ca. 0.07cm (0.2cm = Standard).
  • Visualisierung (Transkription): Wie codiert. Beispiel
  • Visualisierung (Edierter Text): Der Texteingriff wird im Edierten Text durch „‹„›“ markiert, wobei die Zeichen innerhalb der einfachen französischen spitzen Klammern recte, die Klammern kursive gesetzt werden. Außerdem wird über mouseover/tooltip angezeigt, dass ein Eingriff erfolgte und wie das Wort ohne Texteingriff in den Notizbüchern geschrieben steht; vgl. Apparat, Kap. IV.4.1.2.4.

3.2.3 Texteingriffe aufgrund von Überlieferungsschäden

Bei Überlieferungsschäden (Blattverschnitt, Überklebung, Blattabriss und Loch im Papier) werden die fehlenden Zeichen nach Möglichkeit ergänzt. Vgl. 3.21.8.3 Nicht entzifferte Zeichenfolgen bei Blattbeschädigung