Überblickskommentar:

C7beta

# Information Beschreibung
1 Vakat-Seiten
  • 85. Blatt 2v, 3v, 4v, 5r/v, 6v-15v (nur Blattrückseiten), 17r-18v, 21r-52v, 60r und 62r
2 Schreiberhände
  • Zeitgenössische Schreiberhände – Autor
    • Theodor Fontane
  • Postume Schreiberhände – Schreiber
    • Friedrich Fontane
  • Postume Schreiberhände – Archivare
    • Archivar 1: Unbekannter Archivar, in den 1960er Jahren
    • Archivar 2: Gabriele Radecke, im November 2011
    • Fremde Hand 1: Bibliothekssignatur auf den Signaturen-Klebchen (alt) der Einbanddecken/des Buchrückens
    • Fremde Hand 2: Auktionsnummer, 1933
    • Fremde Hand 3: Häkchen auf dem Etikett
  • Zeitgenössiche und postume Schreiberhände – Stempel
    • Friedrich Fontane (FONTANE.), von Friedrich Fontanes Hand
    • Staatsbibliothek zu Berlin, von unbekannter Hand
3 Textsorten/Gattungen
  • Nicht-Fiktional
    • Exzerpt
    • Gliederung
    • Inhaltsverzeichnis
    • Reiseaufzeichnungen
    • Werkplan
4 Umfang mit Vorsatzblatt 62 Blatt
5 Inhalt
6 Layout Blanco
7 Signatur
  • Staatsbibliothek zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz
    • Handschriftenabteilung
      • Signatur: Nachl._Theodor_Fontane,Notizbücher_C07
      • Kalliope: DE-611-HS-1779397
      • Titel: 1873. (Thüringen.) Historisches. Auch einiges über Luther, Lutherplätze etc etc.
8 Stempel
9 Besonderheiten
  • Keine
10 Schreibstoffe und -geräte
  • Tinte (Schwarz)
  • Tinte (Sepia)
  • Bleistift

  • Feder mit mittlerer Breite
  • Feder mit feiner Breite
11 Fontanes Quellen
12 Druckgeschichte
13 Beilagen Keine
14 Entstehungszeit/Benutzungszeitraum
  • Fontanes Angabe: 1873
  • Friedrich Fontanes Angabe: Keine
  • Ermittelt: Während oder kurz nach der Reise nach Thüringen von Anfang Juli bis zum 25. August 1873 entstanden.
15 Format
  • Blatt
    • Breite 107mm
    • Höhe 170mm
  • Einband
    • Breite 109mm
    • Höhe 170mm
    • Tiefe 7mm
16 Druckschriften
  • Keine
17 Duktus
  • Reinschriftlich
    • Reinschriftliche Notizbuchaufzeichnungen mit sehr gleichmäßigen Schriftzügen, Unterstreichungen, Gliederungen und Einrückungen. Die meisten Reinschriften sind Abschriften früherer Aufzeichnungen oder belegen, dass konzeptionelle Überlegungen vorausgegangen waren.
  • Standard
    • Notizbuchaufzeichnungen mit regelmäßigem und nur vereinzelt vorkommendem unregelmäßigen Duktus.
18 Skizzen
19 Sprachen
  • Deutsch
20 An- und Aufklebungen Keine
21 Foliierung Die erste Blattzählung erfolgte durch Friedrich Fontane in den 1920er Jahren mit schwarzer Tinte (vgl. Blatt 1r): „Dieses Buch hat 52 Blatt.“ Die erste Foliierung der Einzelblätter in arabischen Ziffern hat Archivar 1 vermutlich in den 1960er Jahren mit Bleistift auf den Blattvorderseiten (recto-Seiten) vorgenommen. Die zweite Foliierung der Einzelblätter wurde im Rahmen der Notizbuch-Edition von Archivar 2 im November 2011 mit Bleistift auf den Blattvorderseiten (recto-Seiten) in arabischen Ziffern durchgeführt. Dabei wurde die alte Zählung mit eckigen Klammern markiert. Der auf der vorderen inneren Einbanddecke geschriebenen Auktionsnummer von 1933, „509-7“, ging keine Foliierung voraus.
22 Blattfragmente
  • Reste von herausgerissenen Blättern
    • Keine
  • Reste von herausgeschnittenen Blättern, unbeschriftet.
  • Reste von herausgerissenen und -geschnittenen Blättern
    • Keine
23 Einband

Braun-schwarz melierter Pappeinband ohne Vorsatzblätter vorne und hinten; Fadenheftung; Einbanddecke ohne Stifthalterung, mit Papieretikett, ohne an- bzw. aufgeklebtes Blatt; kein Lesebändchen, keine Notizbuchtaschen. Vordere äußere Einbanddecke: vakat. Papieretikett von fremder Hand 3 mit Bleistift beschriftet (Häkchen), von Fontane mit schwarzer Tinte, breiter Feder beschriftet: „1873. (Thüringen.) Historisches. Auch einiges über Luther, Lutherplätze etc etc.“ Signaturenklebchen (von fremder Hand 1 mit schwarzer Tinte, dünner Feder beschriftet: „C7“). Vordere innere Einbanddecke: vakat. Von fremder Hand 2 mit Bleistift beschriftet: „509-7“. Hintere innere Einbanddecke: vakat. Hintere äußere Einbanddecke: vakat. Signaturenklebchen (vakat). Buchrücken: Signaturenklebchen (von fremder Hand 1 mit schwarzer Tinte, dünner Feder beschriftet: „C7“).